CSR-Kommunikation
zur Reputationsverbesserung

Inhalte

CSR-Kommunikation umfasst viele Themen und adressiert mindestens ebenso viele Akteure, die unterschiedliche Erwartungen an das Unternehmen herantragen. Daher ist es umso wichtiger, die CSR-Kommunikation zwischen dem Unternehmen und dessen internen wie externen Umfeld strategisch auszurichten. Die Referenten verfügen über ein langjähriges Know-how auf diesem Gebiet. Ihr Wissen wird anhand aktueller Beispiele in Übungen direkt angewendet.

Lernziel

Ziel ist es, die Teilnehmer zu befähigen, eine effiziente und zielorientierte CSR-Kommunikation aufzubauen bzw. durchzuführen. Anschließend wissen Sie, welche Anforderungen Zeitungs-Journalisten an Ihre Kommunikation haben. Sie sind in der Lage, Themen aus der Tiefe des Unternehmens zu "heben" und kommunikativ anzuwenden, sodass sich die Reputation steigern und das Unternehmensprofil schärfen lässt.


Themen


Erforderliches Material

Die Teilnehmer werden gebeten, Unterlagen über die unternehmerische Ausrichtung ihres Unternehmens mitzubringen (Leitlinen, Mission Statement, aktuelle Themen für die Kommunikation, Code of Conduct etc.).


Die Referenten

Dagmar Deckstein Wolfgang Scheunemann

Dagmar Deckstein
Nach dem Studium der Sozial- wissenschaften (Diplom-Sozialwirt) an der Universität Göttingen arbeitete sie bei verschiedenen Tageszeitungen. Zuletzt, seit 1989, bei der Süddeutschen Zeitung in den Ressorts Politik, Seite Drei und Wirtschaft. Von 2002 bis 2011 war sie Wirtschaftskorresponden- tin der SZ für Baden-Württem- berg, bevor sie sich selbständig machte, aber immer noch auch für die Süddeutsche Zeitung schreibt.

Wolfgang Scheunemann
ist seit über 14 Jahren ausgewiesener Experte für CSR und Nachhaltigkeit. Er veranstaltete von 2005 bis 2017 das "Deutsche CSR-Forum - Internationales Forum für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit".


Termine

Aktuelle Termine


Teilnahmegebühr

690 Euro zzgl. MwSt.


Anmeldung

Anmeldeformular