Mediation:
Konflikte konstruktiv lösen

Es mögen kulturelle Unterschiede sein, unterschiedliche Ausdrucksweisen, ein anderes Sprachverständnis, bewusst oder unbewusst zugefügte Verletzungen – es gibt viele Gründe für einen tiefgehenden Dissens zwischen Unternehmen oder ganzen Branchen einerseits und spezifischen Stakeholdern andererseits. Die Historie ist unwichtig, wenn eine Seite oder beide Seiten – aus welchen Gründen auch immer – wieder aufeinander zugehen wollen.

Kontakte zu NGOs herstellen - Gespräche auf Führungsebene vermitteln

Dazu bedarf es eines Mediators, der das Vertrauen beider Seiten genießt. Dieser Mediator muss die Wege des Aufeinanderzugehens mit beiden Parteien besprechen, muss gut zuhören, muss im Gespräch mit einer Seite die möglichen oder tatsächlichen Befindlichkeiten der anderen Seite ansprechen und dafür sorgen, dass eine gute Atmosphäre entsteht.

Oft geht es anfangs nur darum, dass man einander wieder richtig zuhört, und dass das Gehörte nicht gleich wieder in eine Schublade gepackt wird und erneute Verletztheiten nach sich zieht.

dokeo hat mehrfach sehr erfolgreich in Konflikten zwischen Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) vermittelt. In mehreren Fällen ging es letztlich um das Überleben der Unternehmen. Wir sind sehr froh, einen so wertvollen Beitrag leisten zu können.

Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall vertrauensvoll an uns.

Foto: Klicker / pixelio.de