Team
Rösler

Dr. Stefan Rösler

Dr. Stefan Rösler ist Experte für Nachhal- tigkeit und Biodiversität sowie für NGOs und Stakeholder-Kontakte. Seit 2008 ist er selbständig tätig und bietet als Inhaber von oecoach.de "Nachhaltigkeit aus einer Hand". Zudem ist er als Trainer, Moderator, Dozent und Speaker tätig. Aufgrund seines langjährigen Engagements zur Realisierung nachhaltiger Entwicklung gilt er als "Gesicht der Nachhaltigkeit".

Ob für Ihr Unternehmen, für Ihr Team oder zu Ihrer ganz persönlichen Weiterentwic- klung - er bietet Ihnen maßgeschneiderte Expertise rund um die Themen Nachhaltig- keit, Evolutionsmanagement, Biodiversität und Mensch-Natur: Zukunftsthemen, die schon in wenigen Jahren zum Kerngeschäft erfolgreicher Unternehmen gehören werden.

Dr. Rösler hat die besondere Gabe, ganzheitlich zu denken und komplizierte Zusammenhänge leicht verständlich darzustellen. Basis seiner Dienstleistung sind sein Fachwissen, 30-jährige Berufs- erfahrung, fundierte Kenntnisse aus NGOs, Verwaltungen, Politik, Wirtschaft, Wissen- schaft und Medien sowie ein hervorragendes Netzwerk im In- und Ausland.

Wo immer möglich, bezieht er die Natur in seine Beratungs- und Coaching-Termine mit ein. Er nutzt das lebendige Umfeld, da dieses die für wichtige Entscheidungen notwendige Konzentration, Inspiration und Innovationskraft fördert. Zudem liefern Evolution und Natur konkrete und auf Wirtschaft und Personalentwicklung übertragbare Beispiele für erfolgreiche Krisenbewältigung, Problemlösungen und Veränderungsprozesse.

Dr. Stefan Rösler studierte Forstwirtschaft in Rottenburg / Neckar und war mehrere Jahre lang als Revierförster sowie als Sachbearbeiter Personal und Organisation im Bereich der Landesforstverwaltung Baden-Württemberg tätig.

Danach studierte er Landschaftsplanung / Landschaftsökologie an der Universität Kassel. Nach Forschungsprojekten in der Türkei und am Tschadsee hat er am Bodensee über die Naturverträglichkeit und Sozialverträglichkeit verschiedener Obstproduktionsmethoden promoviert.

Im Rahmen von Naturfilmproduktionen für den NDR arbeitete er zwischen 1986 und 1995 u.a. auf Malta, in Jugoslawien, Türkei, Ägypten, Niger, Tschad, Kamerun, Ghana und Indien. Von 1997 bis 2007 war er hauptamtlicher Vorsitzen- der des Natur- schutzbundes NABU Baden-Württemberg mit rund 70.000 Mitgliedern und 50 Mitarbeitern. In dieser Funktion hat er die Position des NABU als mitgliederstärkster Umweltverband des Landes ausgebaut, den NABU als eigenständige Marke "Anwalt für Mensch und Natur" etabliert und die NABU-Stiftung Naturerbe Baden-Württemberg gegründet. Über 25 Jahre hinweg war er Mitglied in zahlreichen Gremien des Natur- und Umweltschutzes auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene.

Die erste Modellregion für nachhaltiges Wirtschaften in Baden-Württemberg, das Biosphärengebiet Schwäbische Alb, ist ganz erheblich auf sein persönliches Engagement zurückzuführen. Ebenso initiierte er innovative Naturerlebnisprojekte sowie die Ausbildung moderner Kulturlandschafts- führer. Mit originellen Kampagnen und Projekten im Bereich des Landschafts- und Naturmarketings war er Trendsetter für einen "Naturschutz mit den Menschen" und Mitinitiator des "Naturerlebnislandes Baden-Württemberg". Mit seinen Vorschlägen zu Netto-Null-Flächenverbrauch, Wärmegesetz, Nachhaltigkeits-Check, Aktionsplan Biodi- versität u.a. gab er der Politik entscheidende Impulse auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung.